Case Reports: Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn

Rekonstruktion interdentaler Papillen am Beispiel eines oberen Frontzahns

Um die natürliche Weichgewebssituation im Bereich der interdentalen Papillen, gemäß dem natürlichen Vorbild, zu rekonstruieren waren in der Vergangenheit aufwendige Gingivoplastiken notwendig. Mit „Flex Barrier“ wird eine neuartige, quervernetzte Hyaluronsäure direkt in die Gingiva injiziert.

Dies kann auch unmittelbar in der ersten chirurgischen Sitzung, nachdem das Implantat gesetzt wurde, ausgeführt werden. Die Hyaluronsäure unterstützt und steigert nachgewiesenermaßen die Neubildung von Fibroblasten. Dem Behandler ist somit die Möglichkeit einer minimalinvasiven Vorgehensweise zur Korrektur derartige, ästhetische Problemstellungen, bei gleichzeitig sehr guter Prognose, gegeben.

Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn
Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn
Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn
Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn
Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn
Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn
Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn
Papillenrekonstruktion, oberer Frontzahn